• Der Emotionscode nach Bradley Nelson

Der EmotionsCode

Der EmotionsCode nach Dr.Bradley Nelson

Was ist der EmotionsCode?

Der EmotionsCode als energetische Methode der Meridianarbeit

Der Emotionscode - MagboyDer Emotion Code (dt. EmotionsCode) ist eine neue faszinierende Anwendungsform klassischer Heilarbeit in Verbindung mit Meridianarbeit aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Begründet wurde er in den USA von Dr. Bradley Nelson und wird von vielerlei Arten von Professionellen angewandt. Gerade auch in der Ärzteschaft hat der Emotionscode für Aufsehen gesorgt. Aktuell fängt sich das Wissen über den EmotionsCode gerade an in Europa zu verbreiten.

Vom Prinzip her ist der EmotionsCode eine Verschränkung von Meridianarbeit ( Meridiane sind Bahnen, entlang derer die Akupunkturpunkte liegen) und Heilarbeit im klassischen Sinne. Der EmotionsCode bedient sich eines Magneten als Hilfsmittel, um die Kraft der energetischen Wechselwirkung beim Behandeln zu verstärken. In der Diagnostik werden der klassische Muskeltest eingesetzt oder Hilfsmittel , welche die Energie-Spürigkeit und Feinfühligkeit verbessern, wie zum Beispiel Tensoren oder Pendel.

Der EmotionsCode

Gute Wahl für Behandler & Klient

Der Emotionscode - TensorDer EmotionsCode ist ein extrem nützliches Werkzeug für jeden Anwender. Einmal erlernt, erlaubt er eine schonende, profunde und rückfallsfreie Behandlung von Kernthemen hinter allen Anliegen und Problemen. Kaum eine andere Methode geht so behutsam und gründlich zu Werke wie der EmotionsCode.

Der EmotionsCode kann gut als Selbsthilfemethode zwischen den Therapiesitzungen eingesetzt werden.

Die Herausforderung dieser Methode liegt nicht in der Technik. Es ist die gleiche Herausforderung wie bei einer jeden anderen Anwendung der klassischen Heilarbeit. Hingabe, Einfühlungsvermögen, Liebe und Demut des Therapeuten sind hier absolut zentral für den Erfolg und die Nachhaltigkeit. Die Behandlung nach dem EmotionsCode bedarf der echten Hingabe des Therapeuten an die Prinzipien derHeilarbeit.

  • Schnelles Erkennen der Ursachen

    Die Diagnostik der Ursachen des Problems des Klienten mit dem EmotionsCode bedarf anfangs einiger Übung. Danach geht sie sehr schnell, gründlich und direkt zu den Blockaden verursachenden Kernthemen

  • Einfache Behandlung

    Die Behandlung mit dem EmotionsCode ist denkbar einfach. Man benötigt lediglich einen handelsüblichen Magneten zum Streichen der Meridiane – im professionellen Bereich schadet ein höherwertigerer Magnet nicht.

  • Schonende Behandlung

    Wie bereits angesprochen, ist mir mit dem EmotionsCode eine der schonendsten Behandlungsformen, gerade für hartnäckige und zähe Probleme, die ich je gesehen habe, begegnet. Kaum eine andere Methode weckt so wenig Widerstände in der Anwendung.

  • Stabile Behandlungserfolge

    In unserer Erfahrung in der Arbeit mit dem EmotionsCode haben wir festgestellt, dass wir bei unseren Klienten praktisch keinerlei Rückfälle in Kernthemen und deren Folgen mehr haben, welche damit behandelt wurden. Manchmal dauert die Behandlung zwar über einen längeren Zeitraum, die Ergebnisse bleiben jedoch sehr stabil.

Die Grundlagen des EmotionsCode sind Bestandteil vom Heilarbeit Praxiskurs HA20.