Traumatherapie Ausbildung

Sanfte und nachhaltige Werkzeuge einer fundierten Traumatherapie

Traumatherapie mit EFT

Zum erfolgreichen Einsatz von EFT in der Traumatherapie notwendiges Praxiswissen

Traumatherapie Ausbildung bei MünchenBedauerlicherweise wird in der Regenbogenpresse und von EFT-praktizierenden Laien diese für die Traumatherapie an sich hervorragend geeignete, sehr schonende Methode irreführend einfach in ihrer Anwendung dargestellt. Ich persönlich halte es aus meiner jahrelangen Erfahrung mit dieser Methode und schwer traumatisierten Menschen für riskant und verantwortungslos, mit den reinen EFT-Techniken ohne tieferes Hintergrundwissen mit traumatisierten Klienten zu arbeiten.

Wie jedem mit diesem Klientel arbeitenden Therapeuten klar sein wird, ist es für den erfolgreichen und schonenden Verlauf einer EFT Traumatherapie notwendig, über das Wissen der regulären EFT-Grund- und Fortgeschrittenen-Kurse hinausgehende, traumaadaptierte Techniken zu erlernen und praktisch zu üben.

Traumatherapie im Video

Behandlung der PTBS mit EFT Traumatherapie

EFT Traumatherapie mit EFT

In dieser 20-minütigen Einführung sehen Sie anhand von Sequenzen aus EFT Sitzungen im Rahmen unserer Traumatherapie Ausbildung, wie EFT in der psychologischen Praxis in allen Phasen einer professionellen Traumatherapie der PTBS eingesetzt werden kann.

EFT Traumatherapie – Teil 1
EFT Traumatherapie – Teil 2

Seminar EFT30: EFT und Trauma Basis

Zum erfolgreichen Einsatz von EFT in der Traumatherapie notwendiges Praxiswissen

Dauer: 3 Tage – 10.00 bis 19.00

Beschreibung

EFT ist eine schnell wirksame und tiefgreifende Methode. Jeder der mit EFT arbeitet, kann deswegen – oft völlig unerwartet- auf eine schwere Traumareaktion stoßen. Darum ist es notwendig, sich mit der Theorie der Traumatisierung auszukennen und im praktischen Umgang damit sicher zu sein.

Erstes Anzeichen für eine Traumareaktion ist eine Dissoziation, eine willentlich nicht mehr steuerbare seelische Abtrennung durch zu stark belastende Erinnerungen. Dann ist der Mensch von außen nicht mehr zugänglich für die weitere EFT-Behandlung, während er sich innerlich und gefühlsmäßig oft in einem Horrorkabinett befindet.
In diesem Zustand besteht die Gefahr einer Re-Traumatisierung, sprich Verschlimmerung der ursprünglichen Symptome durch die EFT Behandlung.

Genau in dieser kritischen emotionalen Lage können trauma-adaptierte EFT-Techniken, verbunden mit dem notwendigen Fachwissen und Erfahrung, aber auch für jene sanfte und rasche Heilung sorgen, für die diese Methode weltweit so berühmt wurde.
Aus diesem Grund sollte jeder verantwortungsvolle EFT-Anwender die Anzeichen für Trauma-Reaktionen kennen. Nur dann hat er die Möglichkeit, seine EFT Methoden bereits beim ersten Verdacht traumagerecht zum Wohle seines Klienten anzupassen.

Deswegen ist das Basisseminar „EFT und Trauma“ auch seit Jahren der verbindliche Teil 2 vom Level 3 Kurs von Maya de Vries und mir gewesen.

Sie können ebenfalls gerne daran teilnehmen, wenn Sie die EFT Ausbildung bei einem anderen Trainer absolviert haben. In diesem Fall sind die Zugangsvoraussetzungen ein abgeschlossenes Level 3 sowie solide Kenntnisse der Reframing –Techniken mit EFT.

Zielgruppen

Alle EFT Anwender, Laien, Coaches, Ärzte und Therapeuten,
die im Kontakt mit traumatischem Material sicher reagieren wollen,
– unabhängig davon, ob man Trauma behandeln will oder nicht.

Ebenso für alle, die neue ressourcenorientierte EFT-Techniken auch außerhalb der Traumatherapie gezielt in Coaching oder Therapie bei Klienten einsetzen möchten.

Zugangsvoraussetzungen
  • EFT Level 1, Level 2 und Level 3 erfolgreich abgeschlossen, oder
  • EFT Level 1, Level 2 und Reframing-Block bei Maya de Vries abgeschlossen

Die beiden Kurse sind als Kurs jeder einzeln für sich oder auch zusammenhängend buchbar. Jedoch ist für den Trauma-Aufbaublock der Basisblock in jedem Fall vorher zu belegen, da der Stoff und die praktischen Übungen unmittelbar aufeinander aufbauen. Das vorab Lesen der Seminar-Skripten (50-80 Seiten) ist obligatorisch. Eine rechtzeitige Anmeldung ist daher empfehlenswert, damit Ihnen die Zeit zum lesen gut reicht…

Ziele & Inhalte
  • Grundkenntnisse über Trauma-Theorie;
  • Realistische Einschätzung des Schwierigkeitsgrades, den ich gerade vor mir sitzen habe;
  • Erkennen und Beenden von Dissoziation mit und ohne EFT;
  • Klärung der Frage: Kann, darf und will ich mit Trauma arbeiten? ;
  • Trauma-adaptiertes EFT praktisch anwenden lernen;
  • Ressourcenorientierte Imagination mit EFT in Theorie und Praxis;
  • Reißverschlussverfahren Ressource klopfen/Aufdeckendes EFT anwenden lernen;
  • Anleitung für den „Parts Integration Prozess“ von Maya de Vries;
  • Warnmarker erkennen, ab wann eine Sitzung akut beendet und Supervision genommen, und Warnmarker erkennen, ab wann der Klient an einen erfahreneren EFT-Kollegen abgegeben werden sollte;
  • Einschätzungs-Bogen für nach der Sitzung, ob diese EFT Behandlung mehr geschadet oder mehr genützt hat;
  • Präzise Checklisten für all das;
  • Individuelle Entwicklungsperspektiven für mich als EFT-Therapeut zum Thema „Traumabehandlung mit EFT“ erarbeiten

Leitung: Anja Corinna Straßner, Heilpraktikerin für Psychotherapie, EFT-ADV

Terminübersicht und Anmeldeformulare für den Kurs EFT 30.

Selbstverständlich können Sie diesen Baustein einer Traumatherapie Ausbildung auch als Inhouse Schulung maßgeschneidert für die Zielgruppen Ihrer Einrichtung buchen.

Seminar EFT32: EFT und Trauma Aufbau

Zum erfolgreichen Einsatz von EFT in der Traumatherapie notwendiges Praxiswissen
Dauer: 3 Tage – 10.00 bis 19.00

Für Therapeuten mit abgeschlossener EFT-Ausbildung einschließlich Basismodul „EFT und Trauma“ gibt es ein weiteres Aufbaumodul für die professionelle Traumatherapie mit EFT:

Beschreibung

Dieses Aufbaumodul beinhaltet die Fortführung der Techniken des Basisblocks, diesmal mehr in aufdeckender Richtung der EFT-Arbeit. Wichtig ist auch hier, die Besonderheiten und Grenzen bei unterschiedlichsten Gruppen von Ereignissen erkennen und beachten zu lernen. Hier geht es um den sicheren Einsatz imaginativer Techniken in der Praxis bei der aufdeckenden Arbeit.

Die stabilisierenden imaginativen Distanzierungstechniken mit EFT aus dem Trauma-Basisblock müssen dafür bereits beherrscht werden! Das bedeutet, daß manchmal besser ist, die 2 Blöcke nicht direkt hintereinander zu belegen. Je nach Art der therapeutischen Vorerfahrung braucht es eventuell eine Pause zwischen den beiden Blöcken mit Zeit zum Einüben der ressourcenorientierten Arbeit mit EFT, ganz besonders für alle, die so etwas zum allerersten Mal praktisch erlernen oder überhaupt erst ganz frisch in der therapeutischen Arbeit sind. Für erfahrene Therapeuten sind in der Regel die 4 Tage hintereinander am Stück gut möglich, zu belegen.

Zielgruppen

Alle EFT Anwender aus allen Berufsgruppen, die tatsächlich praktisch mit Traumata arbeiten wollen oder dies bereits tun.

Dabei ist es keine Voraussetzung, daß jemand approbierter Psychotherapeut ist, aus meiner praktischen jahrelangen Erfahrung, daß jemand mit EFT innerhalb (individueller) Grenzen durchaus eine heilbringende Trauma-Arbeit machen kann, wenn er den Ruf dazu in seinem Herzen spürt und alle dafür nötigen Schritte mit trauma-adaptiertem EFT kennt, beachtet, einübt und daher sorgfältig beherrscht, auch wenn er kein ausgebildeter Psychotherapeut ist.

Alle EFT-Techniken aus diesem Block können, genauso wie schon die Techniken des Basisblocks, auch im nicht-traumatischen Bereich mit Klienten genauso gut angewandt werden.

Zugangsvoraussetzungen
  • Abgeschlossene EFT Ausbildung Level 3
  • Liebe und Hingabe für die Arbeit mit traumatisierten Menschen
  • Trauma Basisblock und praktische Erfahrung mit traumatisierten Menschen

Die beiden Kurse sind als Kurs jeder einzeln für sich oder zusammenhängend buchbar. Jedoch ist für den Trauma-Aufbaublock der Basisblock in jedem Fall vorher zu belegen, da die Übungen unmittelbar aufeinander aufbauen. Das vorab Lesen der Seminar-Skripten (50-80 Seiten) ist obligatorisch. Von daher ist eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert, damit Ihnen die Zeit zum lesen reicht…

Ziele & Inhalte
  • Erkennen und Behandlung von Chronischer Dissoziation in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen wie z.B.: Chronisch dissoziiert im Alltag, Chronisch Dissoziiert in Konfliktsituationen, vollständige Amnesien über mehrere Lebensjahre, Chronisch dissoziiert bei allem, das auch nur entfernt an die traumatische Situation erinnert, u.a;
  • Aufdeckende Imaginative Techniken für jegliche Art von Ereignissen, die aufgrund starker Trauma-Reaktionen oder aufgrund des Lebensalters nicht erinnert werden können;
  • Traumen und deren unterschiedliche Risikofaktoren richtig einschätzen und behandeln wie z.B. Schwangerschaft, Geburt, Frühe Störungen, Einzel- und Komplextraumen mit starken anamnestischen Anteilen, Trauma und Komorbiditäten, Schädel-Hirn-Traumen usw;
  • Ressourcen gezielt herausarbeiten und im Raum aufstellen;
  • Diagnostische trauma-adaptierte Aufstellungsarbeit bei unklaren Ursachen für Symptome;
  • Ausführliche schriftliche Step-by-Step Anleitungen für diese EFT-Techniken

Leitung: Anja Corinna Straßner, Heilpraktikerin für Psychotherapie, EFT-ADV

Terminübersicht und Anmeldeformulare für den Kurs EFT 32.

Selbstverständlich können Sie diesen Baustein einer Traumatherapie Ausbildung auch als Inhouse Schulung maßgeschneidert für die Zielgruppen Ihrer Einrichtung buchen.